Corona-Schutzmaßnahmen von PrimaLift

Schutzmaßnahmen von PrimaLift

PrimaLift hält sich gemäß der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts an folgende Richtlinien zur Bekämpfung des Coronavirus:

PrimaAbstand

Unsere Motageexperten und Treppenliftberater halten sich an den vom RKI empfohlenen Abstand von mind. 1,5 m.

PrimaMund-Nasen-Schutz

Während der gesamten Kontaktzeit mit dem Kunden vor Ort wird eine Mund-Nasen-Bedeckung getragen. Diese wird gemäß den RKI-Richtlinien regelmäßig von unseren Mitarbeitern gewechselt.

PrimaTeststrategie

Alle unsere Mitarbeiter werden in regulären Abständen per Schnelltestverfahren auf eine mögliche Infektion mit dem Coronavirus getestet.

PrimaDesinfektion

Unsere Mitarbeiter waschen und desinfizieren (mit mind. begrenzt viruzidem Desinfektionsmittel) regelmäßig ihre Hände. Kontaminierte Kontaktflächen werden ebenfalls desinfiziert.

PrimaHusten-Nies-Regeln

Zusätzlich werden strenge Regeln der Hust- und Niesetikette befolgt (z.B. Husten, Niesen in ein Taschentuch oder in die Ellenbeuge).

PrimaFrischluftempfehlung

Wir bei PrimaLift versuchen, so wenig Zeit wie möglich im direkten Kundenkontakt zu verbleiben. Da bei einem Treppenlift ein fachgerechter Einbau zur sicheren Verwendung des Geräts notwendig ist, ist dies nur bedingt möglich. Aus diesem Grund bitten wir Sie, die Räumlichkeiten, in denen der Lift montiert wird, während unseres Besuchs regelmäßig oder dauerhaft zu lüften.